Diese Webseite verwendet Cookies.

Für unsere Webseiten und unseren Online-Shop setzen wir technisch notwendige Cookies und Cookies, die wir benötigen, um Ihre Anfragen bearbeiten zu können. Zusätzlich nutzen wir so genannte Tracking-Cookies. Mit Ihrer Hilfe können wir unsere Online-Auftritte optimieren und Ihnen so ein besseres Nutzungserlebnis anbieten. ...

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung

Funktionale Cookies

Diese Cookies sind zwingend notwendig, um alle Funktionen der GEMÜ Webseiten nutzen zu können und sind deshalb voreingestellt und können nicht deaktiviert werden. Ggf. können Sie dies umgehen, indem Sie die Einstellungen in Ihrem Browser ändern.

Webanalyse-Cookies

Sie können sich hier entscheiden, ob in Ihrem Browser ein eindeutiger Webanalyse-Cookie abgelegt werden darf, um dem Betreiber der Website die Erfassung und Analyse verschiedener statistischer Daten zu ermöglichen. Wenn Sie sich dagegen entscheiden möchten, klicken Sie den folgenden Link, um den Piwik-Deaktivierungs-Cookie in Ihrem Browser abzulegen.

Derzeit ist es GEMÜ leider nicht möglich, Einstellungen für mehrere Browser oder über Benutzerkontenübergreifend zu hinterlegen. Ebenso besteht die Möglichkeit, dass abhängig von Ihren Sicherheitseinstellungen im Browser, die von GEMÜ gesetzten Cookies durch das Schließen des Browsers verworfen werden und somit in Ihrer nächsten Sitzung nicht mehr zur Verfügung stehen. Falls Sie Ihren Browser schließen, wechseln oder mehrere PCs nutzen, müssen Sie manche Anpassungen ggf. erneut vornehmen.

Elektromobilität bei GEMÜ

Aufladen statt Tanken: Das Elektroauto wird nicht von einem Benzin- oder Dieselmotor angetrieben. Als Antriebsquelle dient ein Elektromotor, der von Batterien gespeist wird. Werden diese Batterien mit 100% regenerativer Energie aufgeladen, fährt das Elektroauto emissionsfrei und schont die Umwelt. Auch wenn noch nicht alle Fragen der Elektromobilität gelöst sind, braucht es Menschen mit Visionen, die diesen Weg aktiv begleiten.

Elektro-Shuttle

Mit einem Opel Ampera und drei Smart fortwo Electric Drive, kurz E-Smarts, begann im Jahr 2012 der geräusch- und emissionsarme Werksverkehr zwischen den deutschen GEMÜ Standorten. Heute stehen den Mitarbeitern bereits neun E-Smarts, ein Opel Ampera sowie ein BMW i3 zur Verfügung. Während die reinen Elektrofahrzeuge vorwiegend als Shuttle-Fahrzeuge eingesetzt werden, kann der Opel Ampera als Hybridfahrzeug auch für längere Strecken genutzt werden.

E-Mobilität erfahrbar machen

Die Nutzung und Verbreitung von umweltfreundlichen Fahrzeugen ist für den geschäftsführenden Gesellschafter, Gert Müller, eine Herzensangelegenheit. Um die E-Mobilität erfahrbar zu machen, bietet GEMÜ seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an, die E-Autos über das Wochenende gegen eine kleine Spende für einen gemeinnützigen Zweck privat zu nutzen.

Daneben unterstützt GEMÜ das E-Carsharing Projekt der Stadt Niedernhall und sponsert die Leasing-Raten für das Elektroauto BMW i3, das ab sofort von den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Niedernhall zu attraktiven Preisen gemietet werden kann.

Öffentliche Ladesäule

Gerade im ländlichen Raum kann die Vorreiterrolle von Unternehmen für den Ausbau der Infrastruktur eine wichtige Rolle spielen. Darum hat GEMÜ zur Förderung der E-Mobilität bereits im Jahr 2015 die Errichtung einer E-Ladesäule auf dem Wertwiesenparkplatz in Künzelsau initiiert und die Kosten hierfür übernommen. 

Zudem ermöglicht GEMÜ jedem Mitarbeiter, sein Elektroauto an den firmeneigenen Stromtankstellen kostenfrei aufzuladen und hat darüber hinaus zwei Ladesäulen für die Gäste des Schlosshotels Ingelfingen eingerichtet.