Auf GEMÜ Webseiten werden Cookies verwandt. Wenn Sie die Seite nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden. Um persönliche Einstellungen vorzunehmen, klicken Sie bitte hier

Bor-Dekontamination

Bor-Dekontamination
Gemäß den Erkenntnissen der Weltgesundheitsorganisation WHO, ist davon auszugehen, dass ein Boranteil von >0,5 mg/l in Trinkwasser schädlich ist. Darüber hinaus zeigt sich, dass ein zu hoher Boranteil im Wasser für die Bewässerung von Pflanzen bei deren Verzehr ebenfalls schädlich für Mensch und Tier sein kann. Neben den bisher relevanten Schadstoffen in Trinkwasser gilt Bor daher als neue Herausforderung in der Aufbereitung von Trinkwasser. Der aufgezeigte Anwendungsfall zeigt ein neuartiges und richtungsweisendes Verfahren.
weitere Anwendungsfälle

Nützliches zum Download

GB
pdf
142 KB
DE
pdf
131 KB