Auf GEMÜ Webseiten werden Cookies verwandt. Wenn Sie die Seite nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden. Um persönliche Einstellungen vorzunehmen, klicken Sie bitte hier

GEMÜ Glossar für Ventile und

Automatisierungskomponenten

In unserem Glossar erklären wir rund 400 Fachbegriffe und Abkürzungen aus dem Bereich Rohrleitungsbau. Schwerpunkt dabei sind Ventil-, Mess- und Regelsysteme sowie ihre Einsatzgebiete.

AB mehr
Arzneibuch der Bundesrepublik Deutschland. Siehe auch Pharmakopoea. ​
weniger
AB-DDR mehr
Arzneibuch der ehemaligen DDR.​
weniger
Abdichtung mehr
Das Füllen einer Öffnung, so dass nachhaltig das Eindringen oder der Durchgang von unerwünschten Stoffen verhindert wird.​
weniger
Abscheiden mehr
Ein mechanisches Trennen von zweiphisigen Stoffen z. B. Emulsionen​
weniger
Abschlämmen mehr
Ein Verfahren bei wlchem Stoffe in einer Flüssigkeit durch absetzen von der Flüssigkeit getrennt werden.​
weniger
Absolutdruck mehr
Ist der Druck, welcher sich von einem spezifischen Druck auf das Vakuum bezieht. Bezugspunkt ist Druck = 0, also vollständiges Vakuum.​
weniger
Absorption mehr
Mit diesem Vorgang wird ein Effekt beschrieben, bei welchem ein Stoff in das Innere eines Festkörpers oder einer Flüssigkeit eindringt. ​
weniger
Abtötungsquote mehr
​Prozentsatz der bei einem Sterilisationsverfahren unter definierten Bedingungen abgetöteten Mikroorganismen. Die Abtötungsquote wird in einer dimensionslosen Zahl definiert. Siehe auch D-Wert.
weniger
Adsorption mehr
Adsorption ist die Anreicherung von Stoffen an Oberflächen eines Körpers oder an Grenzflächen.​
weniger
AISI mehr
​American Iron Steel Institute
weniger
Aktuator, Aktor mehr
Stellglied ist eine Komponente zum Schalten eines Prozesses z. B. Stellmotor, Magnetventil. Sie greifen in den Prozess ein und verändern Stoff- bzw. Energieströme. Aktoren wandeln diese häufig in mechanische Arbeit d.h. z. B. Bewegung um.​
weniger
AMA Fachverband für Sensorik e.V. mehr
Wurde 1980 gegründet als "Arbeitsgemeinschaft Messwertaufnehmer". Ist eine Interessenvertretung aller im Bereich der Prozesse von Sensorik beteiligten Gruppen.​
weniger
AMWHV mehr
​siehe GMP
weniger
Anlage mehr
Eine Anlage ist ein Verbund mehrerer Komponenten zu einem großen Ganzen, welche eine oder mehrere Aufgaben bzw. Funktionen erfüllt wie z. B. eine Maschine in einer Fertigungshalle.​
weniger
ANSI mehr
American National Standards Institute​
weniger
APC mehr
Advanced Process Control ist eine höherwertige Methode zur Steuerung von Prozessen. Sie dient der Steuerung von Reaktoren, Zentrifugen und Anfahr- Last- und Produktwechselvorgängen. Der Energieverbrauch, der Rohstoffverbrauch und Schwankungen eines Prozesses können mithilfe von APC minimiert werden.​
weniger
Apparat mehr
Ein Apparat ist ein eigenständiges Endprodukt mit einem Gehäuse und Anschlussmöglichkeiten zur optimalen Nutzung in seinem vorgesehenen Einsatzumfeld. Apparate sind zum Beispiel Geräte, Vorrichtungen oder Maschinen. ​
weniger
Aqua ad injectabile (WFI) mehr
Wasser für Injektionszwecke (WFI = water for injection) Pyrogenfreies steriles Wasser. WFI-Wasser gemäß DAB muss durch Destillation hergestellt werden. WFI-Wasser gemäß USP kann durch eine Umkehrosmose kombiniert mit einem Ionenaustausch oder einer Ultrafiltration hergestellt werden.
weniger
Aqua demineralisata mehr
​Entmineralisiertes Wasser Siehe E-Wasser und VE-Wasser.
weniger
Aqua pro injectione mehr
​Siehe Aqua ad injectabile (WFI)
weniger
Aquapurifica mehr
​Gereinigtes Wasser Herstellung z. B. durch Destillation, Ionenaustausch, Umkehrosmose oder Ultrafiltration aus Trinkwasser.Keine direkte Forderung nach Sterilität entsprechend Trinkwasserqualität.
weniger
Armatur mehr
​Oberbegriff für Geräte oder Apparate, welche innerhalb oder am Ende eines Leitungsverbundes (Verrohrung oder Verdrahtung) eine helfende, aus-/angleichende oder anzeigende Funktion haben. Ursprung aus dem Lateinischen. Schon in der Frühzeit fand das Wort seine Verwendung z. B. für die Schnallen und Befestigungsteile zum Verbinden der Rüstungen und Ausrüstungsgegenstände der Landsknechte und Ritter. In abgewandelter Form noch heute im englischen Sprachgebrauch für Waffen (Arms oder Army). Übertragen in die moderne technische Sprache als Begriff für Geräte innerhalb von miteinander verbundenen oder gekoppelten Leitungen. Hilfsgeräte zum Anzeigen, Bedienen oder mit sonstigen Funktionen. Armaturenbrett = Anzeigetafel, Armaturenverschraubung = Verbindungselement für Geräte und Rohre. Armaturen ist auch der Oberbegriff für Ventile, Durchflussmesser oder andere in Rohrleitungen integrierte Geräte.
weniger
Arzneibuch mehr
​Siehe Pharmakopoea
weniger
Aseptik mehr
​Das Wissen um die Keimfreiheit, z. B. das Arbeiten unter aseptischen Bedingungen. Ursprünglich Vermeidung von Sepsis (Blutvergiftung), heute die Vermeidung mikrobieller Verunreinigung sowohl im medizinischen Bereich, z. B. bei Operationen, als auch bei der Herstellung steriler Produkte.
weniger
Aseptisch mehr
​Keimfrei Siehe Aseptik
weniger
Aseptische Zubereitung mehr
​Arbeitstechnik zur Herstellung bzw. Verarbeitung von Produkten, die nachträglich nicht sterilisiert werden können. Vermeidung mikrobischer Verunreinigungen durch die Kombination geeigneter Verfahren, z. B. die Anwendung einer sterilen Prozesstechnologie und die Verwendung keimfreier Stoffe.
weniger
ASTM mehr
American Society of Testing Materials​
weniger
Attest für Sterilisation mehr
​Siehe Sterilprüfung und Validierung
weniger
Aufreinigung mehr
Siehe Downstream Processing​
weniger
Ausfall mehr
Ein Zustand des unvorhergesehenen zum Stillstand kommende Funktion einer Maschine oder eines Gerätes. Ein Ausfall kann aus ungefährlichem Grund und aus gefährlichem Grund hervorgerufen werden. ​
weniger
Ausfrieren mehr
Ausfrieren wird genutzt um durch thermische Veränderung eine Veränderung eines Stoffes hervorzurufen um diesen vom Stoff trennen zu können. ​
weniger
Auslaufstrecke mehr
Ist die Länge einer Rohrleitung nch einem Durchflussmessgerät.​
weniger
Auslaufstrecke mehr
Ist die Länge einer Rohrleitung nach einem Durchflussmessgerät.​
weniger
Auslitern mehr
Ist das Volumen eines Behälters nicht linear zum Füllstand einsehbar, so wird mit auffüllen eines Stoffes in definierten Portionen (z. B. 20 Liter Kanistern) der Füllstand bestimmt. ​
weniger
B-Wert mehr
​Dimensionslose Kennzahl In der Lebensmittel- und Molkereitechnik benutzter Rechenwert zum Erfassen des Abtötungseffektes bei Erhitzungsverfahren. Siehe auch F-Wert.
weniger
Bakteriologie mehr
​Wissenschaft von den Bakterien
weniger
Bakteriostatisch mehr
​Bakterienwachstum hemmend Bakteriostatisch wirkende Materialien hemmen oder verhindern Bakterienwachstum.
weniger
Benchmarking mehr
Ist eine Möglichkeit der Leistungsbewertung für z. B. ein Unternehmen an vordefinierten Merkmalen um eine Vergleichbarkeit zu schaffen​
weniger
Berstscheibe mehr
Ist ein Sicherheitsorgan, welches bei übermäßigem Druck z. B. einer Explosion durch bersten einen größeren Druckablassquerschnitt schafft und somit den Druck durch ablassen ins Freie entlässt. Die Berstscheibe besteht meist aus Metall oder Graphit. ​
weniger
BfArM mehr
​Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte
weniger
Biofilter mehr
Sind bilologisch wirkende Filter zum Reinigen verschiedener Stoffe z. B. durch Mikroorganismen. Sie werden häufig im Bereich der Kläranlagen eingesetzt. Biologische Filter zerlegen Stoffe je nach Mikroorganismenkultur in unterschiedliche Bestandteile.​
weniger
Bioreaktor mehr
Ist der Mittelpunkt der biologischen Herstellung von Stoffen. In einem Bioreaktor finden je nach Zweck beabsichtigte Reaktionen bzw. Veränderungen durch Mikroorganismen statt. Ein Bioreaktor ist nicht nur ausschließlich zur Produktion eines Produktes nützlich, sondern kann mehrere Produkte über mehrere Stufen und Verfahren gewinnen. ​
weniger
Bypass mehr
Ein Bypass ist eine Umführung des eigentlichen Weges zum Messen verschiedener Eigenschaften, an Stellen, an denen keine Messung am Wunschort möglich ist. ​
weniger