Auf GEMÜ Webseiten werden Cookies verwandt. Wenn Sie die Seite nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden. Um persönliche Einstellungen vorzunehmen, klicken Sie bitte hier

Erfahrungsbericht zur Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik bei GEMÜ

Fabian, warum hast du dich für diesen Ausbildungsberuf entschieden?

Eine Bekannte arbeitet im Bereich Lagerlogistik bei GEMÜ und durch ihre Erzählungen wurde mir dieser Ausbildungsberuf immer interessanter, woraufhin ich mich für das Schulpraktikum in der neunten Klasse für den Bereich Lagerlogistik entschieden habe.

Durch dieses Praktikum hat sich mein Interesse verstärkt und ich habe mich für den Ausbildungsberuf Fachkraft für Lagerlogistik beworben.

Warum hast du dich für die Firma GEMÜ entschieden und was gefällt dir an GEMÜ?

Ich komme hier aus der Gegend und habe schon viel Gutes über GEMÜ gehört und vor allem auch, dass man hier eine sehr gute Ausbildung bekommt, was ich jetzt schon nach der Hälfte meiner Ausbildung bestätigen kann.

Mir gefällt das gute Arbeitsklima und die netten Kollegen, aber auch der Azubi-Ausflug im ersten Ausbildungsjahr verspricht viel Spaß und bietet die Möglichkeit Azubis aus anderen Ausbildungsberufen näher kennenzulernen.

Was gefällt dir besonders an deiner Ausbildung?

Die drei Abteilungen, die ich in meiner Ausbildung durchlaufe, sind alle sehr interessant, abwechslungsreich und vielseitig. Mir wird nie langweilig, da mir viele Aufgaben übergeben werden, die ich dann selbstständig erarbeiten kann.

Was sollte man für deine Ausbildung mitbringen?

Es wäre gut, wenn man einen Realschulabschluss aufweisen kann, teamfähig ist, eigenständig arbeiten kann, sich auch für den Bereich der Lagerlogistik interessiert und bereit ist Neues zu erlernen. Man sollte bei diesem Ausbildungsberuf auch etwas sportlich sein und ‚hinpacken‘ können.

Was kannst du mit deiner abgeschlossenen Ausbildung machen und was sind deine Pläne?

Mit der Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik kann man in die drei Abteilungen, die man während der Ausbildung kennenlernen kann: Wareneingang, Versand, Kommissionierung.

Man kann sich anschließend auch zum Meister, Schichtleiter und/oder Ausbilder weiterbilden.

Mein Plan ist, dass ich erst Berufserfahrung sammle und mich dann zum Ausbilder weiterbilde und danach eventuell noch den Schichtleiter anhänge.