Auf GEMÜ Webseiten werden Cookies verwandt. Wenn Sie die Seite nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden. Um persönliche Einstellungen vorzunehmen, klicken Sie bitte hier

Erfahrungsbericht zur Ausbildung zum Industrieelektriker für Geräte und Systeme bei GEMÜ

Janik, warum hast du dich für diesen Ausbildungsberuf entschieden?

In der Schule im Fach Technik haben mich elektrotechnische Themen schon sehr interessiert. Das Schulpraktikum im Bereich Elektrotechnik bei der Firma GEMÜ hat mir sehr gut gefallen und danach war ich mir klar, dass ich in diesem Bereich meine Ausbildung machen möchte.

Warum hast du dich für die Firma GEMÜ entschieden und was gefällt dir an GEMÜ?

Ich komme aus Hohenlohe und mein Vater arbeitet bei GEMÜ. Somit war mir die Firma schon lange ein Begriff.

Bei meinem Vorstellungsgespräch bekam ich sehr viele Informationen über allgemeine Dinge bei GEMÜ, über deren Produkte und auch über die Ausbildung, was bei mir einen sehr positiven Eindruck hinterließ.

Mir gefällt an GEMÜ, dass man eine sehr gute Ausbildung mit netten Kolleginnen und Kollegen bekommt.

Was gefällt dir besonders an deiner Ausbildung?

Ich finde es sehr gut, dass GEMÜ über eine eigene Lehrwerkstatt verfügt, dort kann man alle Grundlagen lernen, welche für die Ausbildung sehr wichtig sind. Auch die Verknüpfung von Theorie und Praxis ist gut, da das Theoretische aus der Schule mir auch in der Firma sehr viel bringt.

Außerdem gefällt mir das praktische Arbeiten in den verschiedenen Abteilungen, wobei mir die Abteilungen Betriebselektrik und der Service bisher am Besten gefallen haben. Im Service finde ich es interessant zum Kunde zu fahren, um sich das Problem vor Ort anschauen zu können.

Was sollte man für deine Ausbildung mitbringen?

Man sollte Interesse an der Elektrotechnik und Freude am Erlernen neuer Dinge haben. Außerdem ist es sehr hilfreich gute Noten in Mathematik und Physik mitzubringen. Für das gemeinsame Arbeiten ist es wichtig, dass man auch über Teamfähigkeit verfügt.

Was kannst du mit deiner abgeschlossenen Ausbildung machen und was sind deine Pläne?

Mit der abgeschlossenen Ausbildung zum Industrieelektriker für Geräte und Systeme hat man  viele Möglichkeiten sich weiterzubilden, zum Beispiel zum staatlich geprüften Techniker, technischen Betriebswirt, technischen Fachwirt, Meister oder auch über eine 2-jährige Ausbildung zum Elektroniker für Geräte und Systeme.

Ich möchte direkt nach meiner Ausbildung die 2 Jahre für den Elektroniker für Geräte und Systeme anhängen, denn danach stehen mir mehr mögliche Abteilungen zur Verfügung, in denen ich arbeiten kann.