Auf GEMÜ Webseiten werden Cookies verwandt. Wenn Sie die Seite nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden. Um persönliche Einstellungen vorzunehmen, klicken Sie bitte hier

Zerspanungsmechaniker/-in

…diese Ausbildung ist vor allem für diejenigen geeignet, die Wert auf Präzision legen und sich für die Produktion von Werkstücken und für unsere Anlagen und Maschinen interessieren. 

In dieser Ausbildung wirst du innerhalb von 3,5 Jahren zum Zerspanungsmechaniker/in ausgebildet. Du gehst während dieser Zeit auf die Gewerbliche Schule in Öhringen und baust dort dein theoretisches Wissen auf. In der Praxis lernst du unsere Maschinen und PC-Systeme kennen, die du dann auch selbstständig einrichten und bedienen wirst.

Was lerne ich?

Die Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker/in umfasst vielfältige Aufgaben, die dich jeden Tag vor neue Herausforderungen stellen. In der Praxis erwarten dich vor allem folgende Aufgaben: 

  • Grundlagen der manuellen und maschinellen Werkstoffverarbeitung; dazu gehören Feilen Sägen, Bohren, Reiben, Gewindeschneiden, Drehen, Fräsen, Schleifen, sowie Trennen und Umformen
  • Erstellen, Prüfen und Optimieren von Programmen für numerisch gesteuerte Werkzeugmaschinen
  • Planen, Steuern und Optimieren von Arbeitsabläufen und lernen, Ergebnisse zu beurteilen

Wie geht es weiter?

Nach der Ausbildung kannst du in verschiedenen Bereichen der spanenden Fertigung eingesetzt werden.

Außerdem hast du die Möglichkeit dich nach der Ausbildung zum Techniker/in oder Meister/in weiterzubilden oder dich durch ein Studium im technischen Bereich weiter zu spezialisieren.

Lade dir hier den Steckbrief zum Beruf runter!

Was muss ich mitbringen?

Für die Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker/in bringst du am besten das mit: 

  • Mindestens guter Hauptschulabschluss
  • Handwerkliches Talent, Interesse an technischen Geräten und Maschinen
  • Solides Grundwissen in Mathematik und Physik, gutes räumliches Vorstellungsvermögen, Verantwortungs- und Qualitätsbewusstsein, präzises Arbeiten
  • Teamfähigkeit