Auf GEMÜ Webseiten werden Cookies verwandt. Wenn Sie die Seite nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden. Um persönliche Einstellungen vorzunehmen, klicken Sie bitte hier

Wir wissen: Der Weg zur Prozessindustrie 4.0 ist keine Pauschalreise!

Jedes Unternehmen steht in der digitalen Transformation vor ganz individuellen Herausforderungen. Viele Projekte zum Aufbau fortschrittlicher Fertigungsverfahren oder Konzepte zur intelligenten Vernetzung von Anlagenkomponenten lassen sich nicht mit vorhandenen Mitteln stemmen. Sie verlangen vielmehr nach neuen Impulsen und einem starken und innovativen Partner. 

Deswegen sind Sie am 26. September 2018 zu einer exklusiven Expedition eingeladen. 

Entdecken Sie mit uns Wege in die Prozessindustrie 4.0 am CONEXO DAY 2018

Der CONEXO DAY 2018 verspricht eine Reise von der analogen Welt in die digitale. Klassische Anlagentechnik trifft auf innovative Software. Ungestört und in ursprünglicher Umgebung widmen wir uns am 26. September 2018 ganz dem Thema Digitalisierung. Und das abseits von düsteren Konferenzräumen. Versprochen! 

Nehmen Sie anregende Lösungsansätze für Ihr individuelles Industrie 4.0 Projekt mit nach Hause. 

Referenten und Programm:

Über anregende Vorträge und einer Live-Demonstration von CONEXO zeigen wir Ihnen Wege in die Prozessindustrie 4.0.  Zu Wort kommen Experten, die bereits Industrie 4.0-Projekte umgesetzt haben. Sie berichten von erfolgreichen Strategien und Tipps aber auch von Hindernissen

Trends und aktuelle Themen in der Industrie 4.0

Prof. Dr. Horst Wildemann, Leiter des Forschungsinstituts für Unternehmensführung, Logistik und Produktion an der TU München

In einem Impulsvortrag gibt Prof. Dr. Horst Wildemann Einblick in den Stand der Technik. Erfahren Sie welche aktuellen Trends und Themen die Industrie 4.0 vorantreiben.  

Papierlose Dokumentation und Wartung – entscheidende Vorteile nutzen!

André West, Head of Configuration Engineering bei GEA Westfalia Separator Group GmbH 

In einem Best Practice Case erzählt André West, wie Anlagenbauer und Betreiber mit CONEXO Vorteile für sich nutzen können. Erfahren Sie, wie die GEA Westfalia Separator Group eine Industrie 4.0 Lösung gefunden hat und was für die Umsetzung eines solchen Projekts zu beachten ist. 

Smart Products – effizienter Produzieren mit RFID

Sebastian Rautenberg, Prozess Manager Produktion & Logistik, GEMÜ Gebr. Müller Apparatebau GmbH & Co. KG

Wie kann man die RFID Technologie dazu nutzen, Prozesse in Fertigung und Logistik zu optimieren? Antworten auf diese Frage erhalten Sie im Best Practice Vortrag von Sebastian Rautenberg, Prozess Manager Produktion & Logistik bei GEMÜ. Gewinnen Sie Einblicke in die Möglichkeiten der Produktion mit CONEXO. 

Ein anschließendes BBQ gibt Ihnen Raum für den Austausch von Ideen und bietet Gelegenheit für spannende Diskussionen. 

Wichtige Hinweise und Dresscode:

Der CONEXO Day ist als Outdoor Veranstaltung geplant. Wir raten daher zu wetterfester und bequemer Kleidung. Entsprechend dem Motto Expedition sind Turnschuhe und Jeans ausdrücklich erwünscht. 

Wer geht mit auf Expedition? Sie, wenn

  • Sie ein Industrie 4.0-Projekt in Ihrem Unternehmen leiten, begleiten oder vorantreiben.
  • Sie wissen möchten, wie die industrielle Anlagen- und Fertigungstechnik von morgen aussieht.
  • Sie unnötige Stillstandszeiten und Maschinenausfälle vermeiden möchten, z. B. durch predictive Maintenance.
  • Sie Daten und Unterlagen zu Ihren Anlagenkomponenten per Hand in andere Systeme übertragen und Sie diese analogen Insellösungen beseitigen möchten.
  • Ihre Anlagen und Systeme heute noch stumm sind, Sie aber Infos aus ihnen gewinnen möchten.

Anmeldung

Melden Sie sich jetzt an. Wir haben nur wenige Plätze. 

Sie haben Fragen oder möchten noch einen Kollegen oder eine Kollegin mitnehmen? Sprechen Sie uns gerne an. 

Sarah Mann
Produkt Marketing Geschäftsbereich Industrie
E-Mail: sarah.mann(at)gemue.de
Tel.: +49 7940 / 123-547

Was ist CONEXO?

Sie möchten mehr über CONEXO erfahren? Hier finden Sie weitere Informationen zu unserem Lösungsangebot für die Prozessindustrie 4.0.