GEMÜ 491 Edessa

Pneumatisch betätigte Absperrklappe

  • Beschreibung
  • Merkmale
  • Technische Details
  • Zubehör

Die PTFE-dichtende, zentrische Absperrklappe GEMÜ 491 Edessa verfügt über einen Antrieb aus Metall und wird pneumatisch betätigt. Es stehen die Steuerfunktionen „Federkraft geschlossen“, „Federkraft geöffnet“ und „beidseitig angesteuert“ zur Verfügung. Scheibe und Welle sind einteilig, Gehäuse und Manschette sind in verschiedenen Ausführungen lieferbar. Die Absperrklappe ist in den Nennweiten DN 25 bis 600 (1½″ - 36″), in den genormten Einbaulängen: ISO 5752/20 | EN 558-1/20 | API 609 Kategorie A (DIN 3202 K1) und den Gehäusevarianten Wafer und Lug verfügbar.

  • Geeignet bei chemisch aggressiven Medien
  • Hochwertige Materialauswahl verschieden kombinierbar
  • Hohe Anlagensicherheit dank einteiliger Welle und Tellerfeder-unterstütztem Dichtsystem
  • Hohe Lebensdauer durch Wellenlagerung und kugelförmiger Scheiben- und Manschettengeometrie
  • Optionales Zubehör betriebsbereit montiert, eingestellt und geprüft
  • Medientemperatur:-20 bis 200 °C
  • Umgebungstemperatur:-20 bis 95 °C
  • Betriebsdruck:0 bis 10 bar
  • Nennweiten:DN 25 bis 600
  • Gehäuseformen:Wafer | Lug
  • Anschlussnormen:AS | ASME | DIN | EN | ISO | JIS
  • Körperwerkstoffe:1.4404, Vollmaterial | EN-GJS-400-18-LT, Sphärogussmaterial | S355J2 + N, Stahlgussmaterial | Duroplast VE, verstärkt
  • Körperbeschichtung:Epoxid
  • Manschettenwerkstoffe:PTFE TFM™/EPDM | PTFE TFM™/FKM | PTFE TFM™/Silikon | PTFE/EPDM | PTFE/FKM | PTFE/Silikon
  • Scheibenwerkstoffe:1.4404 (316L), Schmiedematerial | 1.4469, Duplex-Stahlgussmaterial | 2.4602 (alloy 22), Vollmaterial | 3.7035, Titan
  • Scheibenbeschichtung:PFA
  • Konformitäten:ATEX | EAC | FDA | Funktionale Sicherheit | TA-Luft | USP

Passendes Zubehör

Video zum Produkt

Culivated Meat Video

00:56 min
40 Views
Online seit 20.12.2023
GEMÜ Armaturen in Anlagen zur modernen Klärschlammverwertung

Anwendung zum Produkt

GEMÜ Armaturen in Anlagen zur modernen Klärschlammverwertung

Große Klärwerke, wie zum Beispiel der Eigenbetrieb Stadtentwässerung Stuttgart, verwerten ihren Klärschlamm in Monoverbrennungsanlagen. Für sichere Prozesse bei der Klärschlammtrocknung sorgen GEMÜ Armaturen in der Anlagentechnik.