GEMÜ Code 5M

PTFE / EPDM-Membrane

  • Beschreibung
  • Merkmale
  • Technische Details

Die Membrane GEMÜ Code 5M ist zweiteilig ausgeführt und besteht aus einem PTFE-Schild und einem peroxidisch vernetzten EPDM-Rücken. Für stark diffundierende Medien ist auch ein FKM-Rücken erhältlich (GEMÜ Code 5F). Bei dem verwendeten PTFE handelt es sich um ein chemisch modifiziertes PTFE der zweiten Generation, dem sogenannten PTFE TFMTM. Dieser Werkstoff bietet ein Höchstmaß an chemischer Beständigkeit und weist zudem bei Dampfbeaufschlagung einen wesentlich geringeren Verschleiß auf. Um wiederum das Gesamtsystem zu optimieren werden sowohl das PTFE-Schild, als auch der Membranrücken für GEMÜ compoundiert und innerhalb der GEMÜ Gruppe gefertigt.

  • Mit Gewebe verstärktem EPDM-Rücken
  • Sehr gute Langzeitdichtheit und Vakuumtauglichkeit durch verbesserte Geometrie
  • Sehr hohe Standzeit
  • Leckagebohrungen im EPDM-Rücken
  • Gut lesbare Kennzeichnung
  • Einfache und definierte Montage durch eingesinterten Gewindepin mit integriertem Einschraubanschlag (MG 10 bis MG 100)
  • Medientemperatur:-10 bis 100 °C
  • Sterilisationstemperatur:max. 150 °C
  • Membranwerkstoffe:PTFE / EPDM
  • Membrangrößen:10 | 25 | 40 | 50 | 80 | 100
  • Konformitäten:BSE/TSE | FDA | Sauerstoff | TA-Luft | USP | VO (EG) Nr. 1935/2004 | VO (EU) Nr. 10/2011
  • Medientemperatur:-10 bis 100 °C
  • Membranwerkstoffe:PTFE / EPDM
  • Membrangrößen:10 | 25 | 40 | 50 | 80 | 100
  • Konformitäten:BSE/TSE | FDA | Sauerstoff | TA-Luft | USP | VO (EG) Nr. 1935/2004 | VO (EU) Nr. 10/2011
  • Medientemperatur:bis °F
  • Sterilisationstemperatur:
  • Membranwerkstoff:PTFE / EPDM
  • Membrangrößen:10 | 25 | 40 | 50 | 80 | 100

Video zum Produkt

Herstell- und Wartungskompetenz: GEMÜ Membranen - Membranwechsel DN15—DN300

10:43 min
1809 Views
Online seit 16.09.2015

News zum Produkt

26.09.2019

GEMÜ auf der DIAM & DDM Werkstatt 2019