Auf GEMÜ Webseiten werden Cookies verwandt. Wenn Sie die Seite nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden. Um persönliche Einstellungen vorzunehmen, klicken Sie bitte hier

GEMÜ D487

Manuell betätigte Absperrklappe

Einzelne Varianten mit Preis und Lieferzeit im Online-Shop
  • Beschreibung
  • Merkmale
  • Technische Details
  • Zubehör

Die weichdichtende, zentrische Absperrklappe GEMÜ D487 wird manuell betätigt. Sie verfügt je nach Kundenwunsch über einen Handhebel oder ein Handgetriebe aus Metall. Die Absperrklappe ist in den Nennweiten DN 25 - 1600 und in verschiedenen Gehäusevarianten Wafer, Lug und U-Type verfügbar.

  • Verbesserte Abdichtung durch spezielle Dichtungsgeometrie auch bei großen Nennweiten
  • Modularer Aufbau
  • Universelle Einsatzmöglichkeiten durch Materialvielfalt
  • Einfache Montage
  • Trinkwasserzulassung DVGW
  • Anschlussart: Flansch
  • Antriebsart: manuell
  • Körperwerkstoff: 1.4408, Edelstahl-Guss; EN-AC-4700, Aluminium-Guss; EN-GJL-250; S275JR, Stahl; Stahlguss (ASTM A216 WCB)
  • Max. Betriebsdruck: 16 bar
  • Max. Medientemperatur: 210 °C
  • Min. Medientemperatur: -60 °C
  • Nennweiten: DN 25 (1''); DN 32 (1 1/4''); DN 40 (1 1/2''); DN 50 (2''); DN 65 (2 1/2''); DN 80 (3''); DN 100 (4''); DN 125 (5''); DN 150 (6''); DN 200; DN 250; DN 300; DN 350; DN 400; DN 450; DN 500; DN 600; DN 700; DN 800; DN 900; DN 1000; DN 1200; DN 1400; DN 1600

Passendes Zubehör

Video zum Produkt

Die Funktionsweise von Klappenventilen

00:27 min
3816 Views
Online seit 16.09.2015
Wasseraufbereitungsanlage in der Schwimmbadtechnik

Anwendung zum Produkt

Wasseraufbereitungsanlage in der Schwimmbadtechnik

Damit einem ungetrübten Badevergnügen in einem Hallen- oder Freibad nichts im Wege steht, sind im Vorfeld und während des Badebetriebes einige wichtige Prozessschritte zur Aufrechterhaltung der Wasserqualität unabdingbar. Zum einen gilt es, das Rohwasser für die Verwendung in öffentlichen Bädern vorzubereiten, und zum anderen muss das im Schwimmbecken enthaltene Wasser permanent in einen Kreislauf gepumpt und dabei gereinigt werden, um seine Qualität aufrechtzuerhalten und es von Verschmutzungen und krankheitsverursachenden Keimen zu befreien.