Auf GEMÜ Webseiten werden Cookies verwandt. Wenn Sie die Seite nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden. Um persönliche Einstellungen vorzunehmen, klicken Sie bitte hier

  • Beschreibung
  • Merkmale
  • Technische Details

Das Überströmventil GEMÜ N085 schützt die Anlage und das Rohrleitungssystem gegen Überdruck und bauen Druckspitzen ab. Durch den dritten Rohrstutzen kann das Ventil in die Hauptleitung eingebaut werden. Steigt der Druck, wird die Feder angehoben und das Ventil öffnet. Der Druck wird bis zum voreingestellten Wert abgebaut und kann über den dritten Rohrstutzen in eine Nebenleitung entweichen. Sinkt der Druck, drückt die Federkraft die Membran in Richtung Dichtsitz und es kommt zum Schließen. Die Federkraft kann mittels einer Stellschraube je nach Bedarf eingestellt werden.

  • Ventileinstellungen können auch unter Arbeitsdruck vorgenommen werden
  • Die Optimierung von Kolben, Federn und Steuerfläche sorgt für gute Regeleigenschaften
  • Der Stellantrieb ist vom Medium hermetisch getrennt
  • Anschlussart: Armaturenverschraubung; Flansch; Stutzen
  • Körperwerkstoff: PP-B; PVC; PVDF
  • Max. Betriebsdruck: 6 bar
  • Max. Medientemperatur: 100 °C
  • Min. Medientemperatur: -20 °C
  • Nennweiten: DN 65 (2 1/2''); DN 80 (3''); DN 100 (4'')