Prozessmagnetventile

Ventile mit elektromagnetischem Antrieb

Bereits vor mehr als 55 Jahren entwickelte unser Firmengründer Fritz Müller das weltweit erste Prozessmagnetventil aus Kunststoff. Über die Jahre baute GEMÜ sein Know-how in diesem Bereich kontinuierlich aus. Heute bieten wir neben Ventilen mit anderen Antriebssystemen auch immer noch Prozessmagnetventile für neutrale und aggressive sowie gasförmige und flüssige Medien an.

Überzeugen Sie sich selbst, von den Vorteilen der GEMÜ Magnetventile und sprechen Sie uns an, wenn wir Sie bei der Suche beraten dürfen!

Die optimalen Ventile für schnelle Schaltwechsel

In die Kategorie der Prozessmagnetventile fallen alle Ventile, die durch einen elektromagnetischen Antrieb betätigt und im Prozess eingesetzt werden. Sie werden gerne bei Dosieraufgaben verwendet, da sie über extrem schnelle Schaltwechsel verfügen.

Anwendungsbeispiele

  • Wasseraufbereitungsanlagen, Wasch- und Reinigungsanlagen
  • Anlagen für die Nahrungs- und Lebensmittelindustrie, die chemische Industrie, die Galvanotechnik
  • Anlagen für die Fotoindustrie sowie für Labor-, Analyse und medizinische Geräte

Innovatives Doppelfaltenbalgprinzip für höhere Betriebsdrücke

In der Regel wird für Magnetventile das Ventilprinzip von kurz-hubigen Sitzventilen eingesetzt. Durch die begrenzte Kraft des Magneten werden Prozessmagnetventile aber meist nur bei geringen Betriebsdrücken eingesetzt. GEMÜ hat deshalb ein patentiertes Doppelfaltenbalgsystem entwickelt, mit dem die Druckkräfte kompensiert werden. Dadurch kann das Prozessmagnetventil GEMÜ M75 über alle Nennweiten auch bei einem Betriebsdruck von 6 bar eingesetzt werden – und das bei gleichbleibendem kompakten Magnetantrieb. Sehen Sie im Video, wie die Druckentlastung im Vergleich zu herkömmlichen Magnetventilen funktioniert:

Auch Vorsteuerventile haben einen Magnetantrieb, werden jedoch nur zur Ansteuerung von pneumatischen Antrieben eingesetzt. GEMÜ bietet auch hier ein breites Portfolio. Werfen Sie einen Blick in die Produktübersicht.