Auf GEMÜ Webseiten werden Cookies verwandt. Wenn Sie die Seite nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden. Um persönliche Einstellungen vorzunehmen, klicken Sie bitte hier

GEMÜ Absperrklappen

Absperrklappen aus Metall und Kunststoff

  • Anwendungsbereiche und Branchen
  • Ventilprinzip
  • Technische Daten

Absperrklappen: Anwendungsbereiche und Branchen

Hauptanwendungsbereiche der GEMÜ Klappenventile sind Industrieanwendungen, die chemische Industrie sowie die Wassergewinnung und Wasseraufbereitung. Im Standard sind die zentrische und die einfach exzentrische Bauweise erhältlich. Für Projekte stehen auf Anfrage auch doppelt exzentrische und dreifach exzentrische Absperrarmaturen zur Verfügung. Durch abgestimmte Regelkomponenten wie Rückmelder und Stellungs- und Prozessregler können GEMÜ Absperrklappen auch in Regelkreisläufen eingesetzt werden.

Absperrklappen: Ventilprinzip

Die zentrische Absperrklappe besteht aus einem ringförmigen Gehäuse in das eine ringförmige Elastomer-Absperrdichtung / Manschette eingelegt ist. Eine durch eine Welle geführte Scheibe schwenkt über eine 90° Drehbewegung in die Dichtung ein. Je nach Ausführung und Nennweite können damit Betriebsdrücke bis zu 25 bar und Temperaturen bis 210°C abgesperrt werden. Am häufigsten wird sie für mechanisch reine Flüssigkeiten eingesetzt, aber auch leicht abrasive Medien oder Gase und Dämpfe stellen mit der richtigen Werkstoffkombination kein Problem dar. Durch die große Werkstoffvielfalt ist die Klappe universell einsetzbar wie z.B. unzählige Industrieanwendungen, Wasser- Trinkwasseraufbereitung, Küsten- und Offshore Bereiche. Die Absperrklappe ist oft auch eine kostengünstige Alternative zu anderen Ventilprinzipien, wenn keine hohen Anforderungen an Schaltzyklen, Hygiene oder Regelgenauigkeit notwendig sind. In größeren Nennweiten jenseits DN 150 ist es oft die einzig mögliche Absperrarmatur die noch in Frage kommt. Für höhere Ansprüche an chemische Beständigkeit oder Hygiene gibt es die Möglichkeit, eine Absperrklappe mit Absperrdichtung aus PTFE oder TFM zu verwenden. In der Kombination mit einer PFA ummantelter Edelstahlscheibe ist sie geeignet für höchst aggressive Medien der chemischen oder Halbleiterindustrie, mit polierter Edelstahlscheibe kann sie auch im Lebensmittel- oder Pharmabereich eingesetzt werden.

Zum genannten Ventilprinzip bietet GEMÜ zahlreiches abgestimmtes Zubehör zur Automatisierung und Prozessoptimierung. Elektrische Rückmelder, Stellungs-und Prozessregler, Sensorik und Messgeräte sind schnell und einfach aufgebaut, eingestellt und in die bestehende Prozessleittechnik integriert.

Absperrklappen: Technische Daten

AntriebsartManuell, pneumatisch oder elektromotorisch betätigt
AnschlussartenArmaturenverschraubungen, Gewindemuffen, Schweißstutzen
Betriebsdruck0 - 16 bar
KörperwerkstoffMetall: Aluminium, Edelstahl Grauguss, Messing, Sphäroguss, Stahlguss
Kunststoff: PES, PP, PVC
Medientemperatur-60 - 210 °C
NennweiteDN 15 - 1600
1 2 3
GEMÜ 410
410
Armaturenverschraubung
pneumatisch
PVC-U
6 bar
60 °C
DN 15; DN 20; DN 25; DN 32; DN 40; DN 50; DN 65; DN 80; DN 100
GEMÜ 411
411
Gewindemuffe; Stutzen
manuell
1.4581; CW617N (Messing)
10 bar
100 °C
DN 15; DN 20; DN 25; DN 32; DN 40; DN 50
GEMÜ 415
415
Gewindemuffe; Stutzen
pneumatisch
1.4581; CW617N (Messing)
10 bar
100 °C
DN 15; DN 20; DN 25; DN 32; DN 40; DN 50
GEMÜ 417
417
Armaturenverschraubung
manuell
PVC-U
6 bar
60 °C
DN 15; DN 20; DN 25; DN 32; DN 40; DN 50; DN 65; DN 80; DN 100
GEMÜ 423
423
Armaturenverschraubung
elektromotorisch
PVC-U
6 bar
60 °C
DN 15; DN 20; DN 25; DN 32; DN 40; DN 50; DN 65; DN 80; DN 100
GEMÜ 428
428
Gewindemuffe
elektromotorisch
1.4581; CW617N (Messing)
10 bar
100 °C
DN 4; DN 8; DN 10; DN 15; DN 20; DN 25; DN 32; DN 40; DN 50; DN 80; DN 100
GEMÜ 480
480
Flansch
ohne Antrieb
EN-GJS-400-15
16 bar
150 °C
-10 °C
DN 25; DN 40; DN 50; DN 65; DN 80; DN 100; DN 125; DN 150; DN 200; DN 250; DN 300; DN 350; DN 400; DN 450; DN 500; DN 600
GEMÜ 481
481
Flansch
pneumatisch
EN-GJS-400-15
16 bar
150 °C
-10 °C
DN 25; DN 40; DN 50; DN 65; DN 80; DN 100; DN 125; DN 150; DN 200; DN 250; DN 300; DN 350; DN 400; DN 450; DN 500; DN 600
GEMÜ 487
487
Flansch
manuell
EN-GJS-400-15
16 bar
150 °C
-10 °C
DN 25; DN 40; DN 50; DN 65; DN 80; DN 100; DN 125; DN 150; DN 200; DN 250; DN 300; DN 350; DN 400; DN 450; DN 500; DN 600
1 2 3

Uranentfernung und Teilentsalzung im Wasserwerk Trollmühle

GEMÜ Absperrklappen im Wasserwerk Trollmühle - Uranentfernung und Teilentsalzung durch Uranex®- und Carix®-Verfahren
Durch das Wasserwerk des Zweckverbandes Wasserversorgung Trollmühle in Windesheim bei Bingen am Rhein werden aktuell etwa 43.000 Menschen in 14.000 Haushalten mit 2,2 Mio m³ Trinkwasser pro Jahr versorgt. In Spitzenzeiten entspricht das einer täglichen Abgabemenge von bis
mehr