Nachhaltigkeit und Verantwortung bei GEMÜ

» Es ist unser gemeinsames Verständnis bei der GEMÜ Gruppe, dass ökonomische, ökologische und soziale Nachhaltigkeit und Integrität die Basis für den Erfolg unserer Unternehmen bilden.“

- Gert Müller -
Geschäftsführender Gesellschafter

Selbstverpflichtung, Zertifizierung und ökologische Nachhaltigkeit

Bereits das erste Produkt aus dem Jahr 1964, ein Kunststoff-Magnetventil, vereinte wirtschaftliche und materialsparende Aspekte: 50% weniger Material und eine deutlich längere Lebensdauer als herkömmliche Ventile. Diesem nachhaltigen Ansatz blieben Firmengründer Fritz Müller und seine Mitarbeiter treu. Und auch die nächste Generation, Gert Müller und Stephan Müller, setzt dies fort. 2011 wurden alle ökologischen Aktivitäten unter der Initiative GREEN ENGINEERING zusammengefasst. Prämisse ist dabei, dass GEMÜ für Entwicklung, Herstellung und Verarbeitung sowie den Transport seiner Produkte so wenig Material und Energie wie möglich verbraucht. Im Rahmen der Zertifizierung nach ISO 14001 wird dies für die Standorte mit den höchsten Ausbringmengen auch von externen Experten auditiert.

Organisches Wachstum und soziale Verantwortung

Unser Leistungsspektrum reicht von der Entwicklung, Beratung und Fertigung von Ventil-, Mess- und Regeltechnik bis hin zu After-Sales-Services. Aufgrund des breiten Produktportfolios und des Anwendungswissens der GEMÜ Mitarbeiter wächst GEMÜ kontinuierlich und nachhaltig. Durch die Marktnähe werden frühzeitig Trends in der Verfahrens- und Prozesstechnik aufgegriffen. Beispiel ist hierfür das RFID-System GEMÜ Conexo.

Getreu dem Motto „Regional verwurzelt und weltweit aktiv“ unterstützt die Unternehmensgruppe auch Vereine, Veranstaltungen, Aktionen und Initiativen weltweit. Beispiele zu Aktivitäten aus den Bereichen Nachwuchs-, Sport- und Kulturförderung finden Sie in unserer Broschüre zur Nachhaltigkeit.

Leitlinien zum Download

de
.pdf
4.74 M
07-21-final
.pdf
1.91 M